was ist authentizität. was ist ein authentisches portrait. mich beschäftigt das gerade. war gestern bei einer ‚fotobuchvorstellung‘ bei der die begriffe gefallen sind.

und was mich ja immer wieder beschäftigt ist die intension bei den dingen. warum mache ich etwas. was will ich damit erreichen. ausdrücken. mich interessiert das grosse warum.

ich glaube es gibt den versuch ein portrait authentisch aussehen zu lassen. aber immer mit der eigenen interpretation von authentizität im kopf. ich finde oftmals werden bilder nacherzählt. es geht weniger um die eigentliche geschichte. oder um die person. es geht um das bild. um den look. und ehrlich gesagt finde ich es auch super schwierig ein authentisches bild zu erschaffen. wir haben alle bilder im kopf. wir fotografen. und unsere portraitierten.

also um was geht es uns eigentlich bei dem versuch ein authentisches bild zu erschaffen.

inszenierung. oder wirkliches erleben.

es gibt dokumentationen. und es gibt portraits. allerdings können auch bei dokumentationen portraits entstehen. und bei portraits dokumentationen. die momente dazwischen. das würde ich als authentisch bezeichnen.

aber trotz allem ist alles subjektiv.

ich finde es tatsächlich spannend zu versuchen die person wirklich zu sehen. wirklich ihre geschichte zu erzählen. aber es ist immer meine interpretation. es ist wie ich die person sehe. welchen moment ich nehme. es ist subjektiv. trotzdem war das bild genau so. ich bin kein maler. ich friere einen moment ein. ein gefühl. einen ausdruck. also ist wiederum alles echt.

ist es das…

ich habe nicht so wirklich eine antwort. oder viel zu viele. und wahrscheinlich sind die ganzen gedanken um begrifflichkeiten auch völlig egal.

ja das sind sie.

 

geniesst euren tag.